Sitzschalen

Individuell gefertigte Sitzschalen dienen der funktionellen
Unterstützung des Körpers von Oberschenkeln, Becken bis Schultern.
 Sie richten die Wirbelsäule auf und stabilisieren den Kopf.

Unkontrollierte, schmerzhafte Bewegungen werden verhindert und die Wirbelsäule in den entsprechenden
 Abschnitten gestützt. Mit der Sitzschale soll eine möglichst selbstständige, den persönlichen Bedürfnissen und eine
 der körperlichen Möglichkeiten entsprechende Lebensführung erreicht werden.
Der Funktionsgewinn hängt ganz wesentlich von der Erkrankung, der Gesamtkonstitution und von eventuellen Begleiterkrankungen ab. Bedenken Sie, dass die Sitzschale im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzepts entstanden ist.


Ziehen Sie deshalb im Bedarfsfall auch die Hilfe des Arztes, Physiotherapeuten, Psychotherapeuten,
 Ergotherapeuten etc. hinzu. Die Benutzung der Sitzschale soll das Ziel haben, persönliche Defizite auszugleichen.
Die Sitzschale besteht aus einer festen äußeren Schale, in der die individuell geformten Polster eingearbeitet sind. Die Polster sind im Rückenbereich, an den Seitenteilen + Thoraxpelatten und im Bereich der Sitzfläche unterschiedlich geformt, um die jeweilige Körperzone bestmöglich abzustützen und zu korrigieren. Diese Polster sind mit einem einheitlichen Stoffbezug überzogen, der abnehmbar oder abziehbar ist, um ein leichtes sauber halten zu ermöglichen.

Bei größeren Gewichts- oder Größenänderungen, sowie korrekturbedingte Anpassung, ist ggf. eine Neuanfertigung erforderlich.


Gerne suchen Sie uns bei Passformproblemen auf.